„Mister“ TV Flerke im Ruhestand

Am Sonntag verabschiedeten viele, alten Freunde und die ÜbungsleiterInnen von TV Flerke unseren Friedel in den wohlverdienten Ruhestand. Über Friedel´s Verdienste in und um den TV Flerke brauchen wir hier nicht näher eingehen, diese sind nicht in Worte zu fassen.

Die hohe Ehrung von DLV für Arno war auch an diesem Tag ein wunderschöner Rahmen. Der Vorsitzende Sebastian Moritz vom Kreis-Leichtathletik-Ausschuss Kreis Soest ehrte Arno mit einer silbernen Nadel vom DLV für seine Verdienste.

Sehr schön war die harmonische Veranstaltung mit alten Weggefährten aus vergangenen Tagen, mit ÜbungsleiterInnen die Friedel „großgezogen“ hat und ÜbungsleiterInnen die er evtl. überhaupt noch nicht kannt.

Das ist der TV Flerke, weiterhin junge Übungsleiter aufbauen, junge aktive Mitglieder aktivieren und bestehende Strukturen erhalten.  Dieses wurde in einem sportlichen Kurzprogramm Leni und Friedel sowie allen Gästen gezeigt.

Wir Danken alle Friedel für seine jahrelangen, unermüdlichen Einsatz für den TV Flerke. Ohne dich wären wir nicht das, was wir jetzt alle als “ DerTV Flerke“  kennen.

Challenge Walchsee mit Heidrun und Friedrich

von Heidrun

Am ersten Septemberwochenende machten sich Heidrun und Friedrich May auf nach Österreich. Dort startete die Challenge Walchsee, ein Triathlon Mitteldistanzrennen mit 1,9 km Schwimmen, 90 km Radfahren und einem abschließenden Halbmarathon. In diesem Jahr wurde im Rahmen dieses Rennens auch die Europameisterschaft über die Mitteldistanz ausgetragen, daher waren ca. 2500 Athleten gemeldet, fast doppelt so viele wie dort üblich.

20x30-cwgk5894 Challenge Walchsee mit Heidrun und Friedrich weiterlesen

15. MüMa mit Erik, Rene und Helmut

Rene mit einem unglaublichen ersten Marathonlauf

Zum 15. Mal wurde am 11.09.16 der Münster Marathon gestartet. Rund 8500 Teilnehmer waren am Start, darunter 2500 Marathonläufer, 5200 Staffelläufer, 300 Kinder, 100 Charity-Läufer und die Nachmeldungen. Die Organisation um den Marathon stellte ein eindrucksvolles Rahmenprogramm um den Marathonlauf auf die Beine. Bei den ersten 10 Kilometer ab 9:00 Uhr durch die Innenstadt von Münster hatte ich den Eindruck dass ganz Münster auf die Beine ist.

15. MüMa mit Erik, Rene und Helmut weiterlesen

Erster Erste Hilfe Kurs

von Heidrun Lieske

Damit bei Unfällen richtig Erst  Hilfe geleistet wird, hat der Verein einen Erste Hilfe Kurs für Übungsleiter und Mitglieder organisiert. 14 Personen nahmen an der Veranstaltung teil. Samstags morgens ging es um 8 Uhr für die Teilnehmer los. In lockerer und  informativer Atmosphäre wurde gestartet. Während einer Pause wurde dann auch noch der nostalgische Krankenwagen der Johanniter, die den Kurs durchführten, begutachtet. Erster Erste Hilfe Kurs weiterlesen

Der Tetraeder

4. Tetraeder Treppenlauf. 11km mit 1847 Stufen und 372 Höhenmeter

Am 4. September lud der Marketingverein für Bottrop e.V. zum vierten Mal zum Treppenlauf ein. Angeboten wurden 8 verschiedene Läufe von 1km bis 11km. Unter anderem auch ein Lauf nur für Feuerwehrleute in kompletter Kleidung. Die Veranstaltung hat Charme aufgrund der besonderen Gegebenheiten und der tollen Organisation.
Daher nahm Volker vom TV Flerke im dritten Jahr in folge teil. Er entschied sich für den Extreme Empire Run über 11km mit 1847 Stufen und 372 Höhenmeter.
Gestartet wurde auf dem oberen Parkplatz vom Ski Alpin Center Bottrop. Hier befinden sich Start/Ziel und alles was man vor und nachher braucht.
Nach dem Start lief man erstmal 1 km 94 Höhenmeter bergab zum Fuß der Treppe. Ab hier wurden insgesamt 5 Runden gelaufen: Die kompletten Stufen zum Tetraeder hoch, eine Runde auf dem Plateau und dann 1 km bergab zum Fuß der Treppe. Dann wieder die Treppen hoch… usw.
Oben wurde man von einem lautstarken DJ empfangen. Neben knackiger Musik hatte er immer neue lustige Sprüche auf Lager. Nach der fünften Runde brauchte man nur noch den einen Kilometer wieder hoch zum Ziel auf den Parkplatz des Ski Alpin Center laufen. Das waren 94 Höhenmeter auf einem Kilometer. Endlich im Ziel angekommen wurde man von den Zuschauern herzlich empfangen. Gegen Vorlage der 5 farbigen Bänder (für 5 Runden) erhielt jeder Finisher eines der begehrten T-Shirts. Insgesamt ist dies eine tolle verrückte Veranstaltung.
Im nächsten Jahr am 10.09.2017 wird Volker wieder teilnehmen.

Bei der Startnummernausgabe: Livevideo von oben und Live-Ergebisse
Bei der Startnummernausgabe: Livevideo von oben und Live-Ergebisse

 

Ansicht auf die Treppe von oben
Ansicht auf die Treppe von oben
Der Tetraeder
Der Tetraeder
Volker im Ziel
Volker im Ziel

 

 

 

 

 

Wochenend-Tour der Radsportgruppe nach Willingen

Von Iris Doert

Samstag, 30.07.2016: um 9.30 ging es los, vom Kreisel in Welver starteten wir zu zehnt gutgelaunt und voller Vorfreude erst einmal in Richtung Soest, um dort Norbert, den 11. im Bunde, einzusammeln.

Von Soest aus ging es dann fröhlich über die alte Bahntrasse zur Möhne. Das Wetter passte, die Stimmung war super.  Unsere 1. Rast machten wir in Niederbergheim Wochenend-Tour der Radsportgruppe nach Willingen weiterlesen

Swissalpine K78 gefinisht

Am 30. Juli fand in Davos der Swissalpine bei hochsommerlichen Temperaturen statt. Eine ganz besondere Herausforderung und Saisonhöhepunkt war der K78 für Helmut. Mit seinen 76,1 km und 2560 Höhenmetern war der Rundkurs landschaftlich super schön aber brutal hart. Die Zielzeit lag bei 13 Stunden, die Cut-Off Zeiten mussten eingehalten werden. Die zwei Pässe mit der Keschhütte (2632 m bei km 52) und den Sertigpass (2739 m bei km 58) verlangten den Läufern alles ab. In der letzten Stunde liefen wir durch ein Gewitter Richtung Davos, ich habe zu diesem Zeitpunkt das hochalpine Gelände schon hinter mir. Der Veranstalter hatte das Stadion (Ziel) in Davos sicherheitshalber von Sportlern und Zuschauern räumen lassen. Mit einen 400 Platz in einer Zeit von 12:25:55 Stunden finishte Helmut den K78.

Eine Wiederholung vom K78 in den nächsten Jahren, ist auch nach zwei Wochen Abstand, bei mir undenkbar. Alleine schafft man so ein Renne von der Vorbereitung bis ins Ziel nicht. Mein Dank an Volker und Norbert die mich über die Hügel an Möhnesee gezogen haben, an Rüdiger für die perfekte Vorbereitung in Davos und an Doris die mir sehr geholfen hat die Strecke bis zur Keschhütte zu erreichen.

 

Dienstag’s Damen unterwegs

Von Heidrun Lieske

Die Dienstagsgruppe hat Mitte Juli ihren Fahrradwochenendausflug ins Ammerland unternommen. 12 Damen fuhren mit Sportbusreisen Becker und ihren eigenen Fahrrädern nach Oldenburg. Nachdem die Zimmer bezogen waren, wartete eine 2-Stündige Stadtführung mit dem Fahrrad auf uns. Kreuz und Quer fuhren wir bei gutem Sommerwetter durch Oldenburg. Nach der Stadtführung, die dann fast 3 Stunden dauerte, brauchten wir erst mal Kaffee und Kuchen. Leider war danach nicht mehr die Zeit auch fing es an zu Regnen, Dienstag’s Damen unterwegs weiterlesen