Int. Deutsches Turnfest in Berlin

Von Heidrun

Über Pfingsten hat eine 30 köpfige Gruppe aus unserem Verein am Int. Deutschen Turnfest in Berlin teilgenommen. Nach vielen Jahren war so wieder eine größere Gruppe aktiv bei einer der größten Sportveranstaltung in Deutschland.

Die Reise nach Berlin begann für die 19 Jugendlichen und 11 Erwachsenen im Alter von 10 bis 69 Jahren am 03. Juni.

27 Personen fuhren mit dem Zug um 7 Uhr von Welver über Hamm mit dem ICE nach Berlin-Spandau. Drei Personen fuhren mit dem Auto, da unsere Fahne befördert werden musste. Wir waren in einer Schule im Stadtteil Charlottenburg-Nord untergebracht. Zwei Klassenräume wurden unser Luftmatratzenlager und zu Hause auf Zeit.

Highlights und Aktivitäten:

Das erste Highlight war der Festumzug mit Vereinsfahnen mit ca. 70.000 Sportlern am Eröffnungstag. Auf der Straße des 17. Juni aus Richtung Siegessäule ging es durch das Brandenburger Tor und anschließend zur Eröffnungsfeier.

Alle die vom TV Flerke zum Turnfest fahren, müssen in irgendeiner Art und Weise aktiv daran teilnehmen. Diese Teilnahme bestand aus Workshops zu Themen wie: Stundengestaltung im Kinderturnen mit dem Rollbrett oder „Der Tennisball kann mehr“, Tanzen, Airtrak Bahn, Fitness und Gesundheit oder Vereinsmanagement. Wer keinen passenden Workschop findet kann am traditionellen Wahlwettkampf (4 Disziplinen deiner Wahl) oder dem Turnfestlauf über 5km teilnehmen.

Außerdem wurden die Messehallen besucht, hier war Zuschauen bei verschiedenen Wettkämpfen und Meisterschaften z.B. Röhnradturnen, Rope Skipping, Geräteturnen, Bouldern, Trampolinspringen sowie Tanz und Gymnastik sowie teilnehmen an sportlichen Mitmachangeboten wie Airtrak Bahnen, Slaglines, Rollbrettrutschbahn und vieles mehr angesagt.

Auch kam die Kultur nicht zu kurz: Besuch des Museums im Tränenpalast, die Wiese vor dem Reichstag und die Mauerrest am Potsdamer Platz sowie das Holocaust-Mahnmal („Stehlen“).

Ein zweites Highlight war der Besuch der Stadiongala im Olympiastadion. Es war eine bunte Schau an der ca. 6.000 Aktive das Programm auf dem Rasen gestalteten. Prominente Personen an diesem Abend waren: Angela Merkel, Eberhard Gienger, der mit dem Fallschirm ins Stadion flog, Fabian Hambüchen, der an diesem Abend von seiner aktiven internationalen Wettkampfbühne verabschiedet wurde. Die deutsche Nationalmannschaft der Turner und Turnerinnen sowie der Sänger Udo Lindenberg. Vom anschließenden Feuerwerk waren alle sehr begeistert.

Leider war für den größten Teil der Gruppe das Fest am Mittwoch zu Ende, die Heimreise war angesagt. Vier Personen blieben bis zum 10. Juni offizielles Ende der Veranstaltung. Sie haben sich mit den angebotenen Wanderungen und Museumsbesuchen die Zeit vertrieben. Samstagnachmittag waren alle glücklich wieder zu Hause.

2021 ist das nächste Int. Deutsche Turnfest in Leipzig. Bei der Euphorie der Beteiligten könnte eine ähnlich große Gruppe wieder dabei sein.

Erst mal schauen wir auf 2019, das nächste rheinisch-westfälische Landesturnfest Hamm.

Hier einige Impressionen aus Berlin:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.